HOME     BLOG     KALENDER     ÜBER UNS    BUCHUNG    NEWSLETTER     KONTAKT

StattKüche & Horner Paradies


Open KööK meets science



Die interdisziplinäre Gruppe von Wissenschaftler*innen hat sich in dem Gemeinschaftsgarten Horner Paradies getroffen, um sich über die wissenschaftliche messbarkeit der Wirkung vom Kochen und Essen im öffentlichen Raum Gedanken zu machen.

Im Anschluss hat die Gruppe ihren ersten Feldversuch gemacht und ist mit der Open Köök in den nahliegenden Park rausgefahren. Der Duft der gegrillten Paprikas hat viele Passanten angesprochen, die sich dazu gesellt haben und über die Nachbarschaft und ihre Geschichten erzählt haben.

Es war ein schöner Auftakt für den Sommer 2019.






Schnippeldisko


Lebensmittel retten!



Mitten drin auf dem Campus Berliner Tor haben die Stufs (Students for Sustainability) zusammen mit paar Gäste die geretetten Lebensmittel der foodsharing-Comunity St. Georg verkocht und viele neugierige satt gemacht. 



Saisonende in Horn


Die Open KööK geht in den Winterschlaf!



Die diesjährige Saison der Open KööK ist mit den letzten warmen Tagen zu Ende gegangen. Wir haben alles eingepackt und ins Winterquartier in Wilhelmsburg gebracht.

Wir freuen uns sehr über die gemeinsamen Nachmittage und Abende in der Open KööK und die ersten Eindrücke und Erfahrungen mit unserem noch jungen Projekt! Es gab viel positives Feedback und reges Interesse an der offenen Küche – und damit an einer ungewohnten Nutzung des öffenltichen Raumes. Wir hoffen, dass die Open KööK im nächsten Jahr noch mehr Freunde und Unterstützerinnen findet. Schließlich es gibt noch viel Potenzial, die Open KööK für gemeinsame Aktivitäten zu nutzen, städtische Plätze zu beleben und über das gemeinsame Kochen einen Treffpunkt zu etablieren.

Wir bedanken uns bei allen Projektbeteiligten der Stadt Hamburg für die Zusammenarbeit, bei Inés und Jan von Stiftung FREIZEIT, die die Open KööK entworfen, die ersten Schritte begleitet und mit uns die Eröffnung in St.Georg gefeiert haben; wir freuen uns über die geglückten Kooperationen mit den Hallo Festspielen und Über den Tellerrand e.V. und bedanken uns außerdem bei den privaten Gastgeberinnen und Gastgebern dieser Saison und natürlich bei allen Gästen der Open KööK, die gemeinsam gekocht und gegrillt, geschmaust und geplaudert haben.

Die Open KööK kommt wieder – schon im Frühling!


Im nächsten Jahr kommen wir zurück – und wollen die Saison diesmal früher starten und damit noch weitere Standtorte entlang der Landschaftsachse Horner Geest erkunden. Alle Neuigkeiten dazu wird es hier zu lesen geben!

Feedback zur Open KööK, Wunschstandort oder andere Vorschläge fürs nächste Jahr nehmen wir gerne unter hallo@open-kook.de entgegen.

Bis bald!



Foto: Die Open KööK nahe der U-Bahn Horner Rennbahn (VB)

Die Open KööK zieht um!


Wir feiern eine zweite Eröffnung – die Open KööK kommt nach Horn
7. September 2018, ab 17 Uhr



Nach dem Experiment der letzten Wochen, den kühlen Lindenplatz als öffentliche Fläche zu nutzen und zum Spielplatz gemeinschaftlicher Kochabenden zu machen, wandert die Küche nun an die Seite eines bereits etablierten Ortes für Austausch und Begegnung – das Stadtteilhaus Horner Freiheit. Nach dem Lindenplatz in St.Georg wird das Stadtteilhaus in diesem Sommer der zweite Standort entlang der Landschaftsachse Horner Geest.


Zur Eröffnung am Freitag, 7.9. sind alle herzlich eingeladen!

Wer die Open KööK noch nicht kennt, lernt sie am besten in Aktion kennen und macht gleich mit. Zur Eröffnung wollen wir wieder gemeinsam etwas kochen – ohne Rezept und ohne Küchenchef*in. Denn es geht viel einfacher und mit mehr Überraschungen.

Jede*r bringt eine Zutat mit und zusammen zaubern wir daraus etwas schönes!

Freitag, 7.9.2018
Am Stadtteilhaus Horner Freitheit,
Am Gojenboom 46,
22111 Hamburg



Nicht vergessen und weiterhin allen weitersagen: Open KööK ist eine öffentliche Open-Air-Küche zum Kochen, Grillen und Zusammenkommen – voll ausgestattet, offen für deine Ideen und für Experimente im Stadtraum – und das beste: für jede*n umsonst auszuleihen. Alle Fragen beantworten wir unter hallo@open-kook.de 

Foto: Inés Aubert/Stiftung Freizeit, 2018

Betonbaldachin statt Sonnenterasse


Auch bei Hamburger Nieselwetter lässt sich in der Open KööK am Lindenplatz hervorragend kochen

Draußen kochen im Nieselregen. Das haben wir am letzten Freitag ausprobiert – und uns die unbelebte Architektur am Lindenplatz zunutze gemacht. Unter einem Gebäudevorsprung haben wir eine temporäre Betonküche gefunden, die uns vor Wind und Regen schützte. Am Abend konnten wir die Tafel trotzdem wieder unter freiem Himmel aufbauen, begleitet von der Geräuschkulisse der Bauarbeiten, die noch bis in die Dunkelheit auf dem Platz zu hören war. Über uns schwebten die Einzelteile eines riesigen Krans, während wir uns an persischer Musik und dem Menü von Azam erfreuten.


























︎        ︎

IMPRESSUM        REGELN      DATENSCHUTZ

© Copyright Open KööK 2018. All Rights Reserved.